Blau-Weiße Damen 50 zufrieden mit Medensaison

13. Juli 2019

Die Damen 50 des Tennisclubs Blau-Weiß beendeten die Medensaison 2019 mit einem 6:3-Heimsieg gegen die TSG Solingen.

Nach den Einzeln war das Ergebnis mit 3:3 Punkten noch offen. Doch in den Doppeln dominierten die Monheimerinnen eindeutig, so dass ihnen der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen war.
Die Punkte im Einzel holten Evelin („Evi“) Beginn, Gabriele („Gabi“) Przybyla und Ursula Miller. Kitty van Kaathoven und Hildegard von Poblotzki gaben sich erst im Match-Tie-Break geschlagen. Die siegreichen Doppel holten Monika Pergande / Gabi Przybyla, Kitty van Kaathoven / Ursula Miller und Susanne Koch / Hildegard von Poblotzki. Mannschaftsführerin Evi Beginn freute sich mit der Mannschaft über den abschließenden 4. Tabellenpatz der 6er-Gruppe 034 der Bezirksklasse A.
Von den beiden in der 2. Verbandsliga spielenden Damen 65 schloss die 1. Mannschaft ebenfalls mit dem 4. Platz ab, jedoch in einer 5er-Gruppe (Nr. 103). Die Mannschaft um Ricarda Wojahn-Neeb hätte ohne Benachteiligung bei einer Spielwertung besser dagestanden.
Die 2. Mannschaft beendete die Saison glücklos als Letzte der 5er-Gruppe 104, mit nur einem Tabellenpunkt. Allerdings gingen viele Matches erst im Match-Tie-Break verloren. Vor allem aber fehlten zeitweilig zwei Leistungsträgerinnen wegen Verletzung oder Krankheit. Die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Rosemarie („Rosi“) van Walsem hoffen auf eine bessere Platzierung im nächsten Jahr.
.
Dietmar Dehne,
2. Vorsitzender und Pressereferent des TC BW,


von DD

 

<< zurück zu News