Medensaison 2017

1. Juni 2017

H302017A

Blau-Weiße H55 und 1. Herren finden Tennisrhythmus, H65 im Mittelfeld, H30 obenauf!

Den in der Gruppe 4 der Bezirksliga A des Bezirks 4 spielenden Herren55 des Tennisclubs Blau-Weiß Monheim war kein guter Saison-Auftakt beschieden. Dennoch wirkte die 1:8 Niederlage beim SV Hilden Nord 64 Anfang Mai wie ein Weckruf nach der Winterpause. Denn in der zweiten Begegnung vor heimischer Kulisse an der Marderstraße konnte Mitte Mai durch einen Sieg in gleicher Höhe gegen den Tennis-Sport-Club Hilden das Matchpunkte-Konto ausgeglichen werden. Nach dem dritten Spieltag steht dieses Konto mit 15:12 nun positiv, denn gegen die zweite Mannschaft des TC Stadtwald Hilden wurde mit 6:3 gewonnen. Den größten Beitrag dazu leistete der an Position 1 gesetzte Michael Müser, der alle drei Einzel gewann.
Die Ergebnisse der letzten Begegnung im Einzel in Rangfolge: Michael Müser 6:0, 6:0; Dieter Holtkamp 3:6, 6:0, 10:5; Peter Sperling 6:3, 6:4; Bernd Lehmann 2:6, 0:6, Heinz Weber 4:6, 4:6 und Frank Dickhäuser 6:1, 6:1. Und im Doppel : M. Müser/P. Sperling 4:6, 6:0, 9:11; D. Holtkamp/F. Dickhäuser 6:0, 6:4 und B. Lehmann/H. Weber 4:6, 6:0, 10:5.
Die Mannschaft hofft, diesen Rückenwind in die Juni- Spiele mitnehmen zu können.
Die Herren 65 stehen nach einem Sieg, einer Niederlage und einer Punkteteilung im Mittelfeld der Gruppe C der Bezirksliga des Bezirks 4. Nach dem 3:3-Unentschieden beim SV Hilden Nord 64 zu Saisonbeginn musste sich die Mannschaft in Lennep gegen den TC Grün-Weiß mit 2:4 geschlagen geben. In derselben Höhe konnte darauf die zweite Mannschaft des Tennisclub im WTMC Solingen 1861 besiegt werden. Damit stehen Ende Mai drei Tabellenpunkte und 9:9 Matchpunkte zu Buche, was den Blau-Weißen einen dritten Platz in der Sechser-Gruppe beschert.
Zu dem bislang zufriedenstellenden Abschneiden haben Alfred Czerwon, Gunter Effey, Joachim May, Peter Mühlenbeck, Dieter Müller, Volker Neeb, Horst Peuker, Achim von Poblotzki und Rolf Viehöver beigetragen.
Makellos steht dagegen die Herren30-Mannschaft mit drei Siegen aus drei Begegnungen da: sie führt die Gruppe B der Bezirksklasse B des Bezirks 4 mit drei Tabellenpunkte und 23:4 Matchpunkten an. Mit einem 9:0 gegen die zweite Mannschaft des Tennis Club Ford Wülfrath gelang vor heimischer Kulisse ein optimaler Saisonstart. Dagegen mussten die Monheimer in der zweiten Begegnung auswärts gegen den Eisenbahner Sportverein Wuppertal West hart kämpfen, um schließlich ein knappes 5:4 zu erzwingen. Gegen die zweite Mannschaft des Tennisclub Gruiten konnte dann zum Abschluss der Mai-Runde wieder ein 9:0-Kantersieg auf heimischer Anlage eingefahren werden.
Zu dem „Durchmarsch“ trugen (in Rangreihenfolge) bei: Benjamin Lehmann, Vereinstrainer Drago Dugandzic, Christian Reuber, Stefan Miebach, Jan-Peer Elshoff, Marc Goltermann, Andreas Rother und Jörn Gendrong.
Mit der bisherigen Leistung hegt die Mannschaft berechtigte Aufstiegshoffnungen.
Die erste Herren-Mannschaft erwischte keinen guten Saisonauftakt und muss sich vorläufig mit Platz fünf der Gruppe B der Bezirksklasse C des Bezirks 4 begnügen. Immerhin konnte man in der dritten Begegnung mit einem 6:3-Sieg in Wuppertal gegen den TC Grün-Weiss Elberfeld die „Laterne“ abgeben. Mit neuem Schwung soll die Situation im Juni verbessert werden.
Gespielt haben (in Rangreihenfolge): Jörg Kösters, Jonathan Ramones, Niels Kaufmann, Sebastian Opitz, Nico Weisbach, Robert Halfmann, Markus Ruhnau und Erwin Lieveld.


von DDD

 

<< zurück