TC Blau-Weiß resümiert Medensaison Sommer 2018

5. Oktober 2018

Mit den Spielen der Jugend endete im September die Medenspiel beim T.C. Blau-Weiß Monheim. Mit den letzten Medenspielen der Jugend im September konnte der Tennisclub Blau-Weiß eine Bilanz der Sommersaison 2018 ziehen. Die Erwachsenen beendeten ihre Spiele bereits vor den Schul-Sommerferien, mit durchwachsenen Resultaten: Während die H55 und die H40 als Gruppenerste den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse (Bezirksliga bzw. Bezirksklasse B) feiern konnten, steigen die D65 (1. Mannschaft), die H65 und die H30 aller Voraussicht nach ab und spielen in 2019 in einer niedrigeren Spielklasse, nämlich 2. Verbandsliga, Bezirksklasse A und Bezirksklasse B, respektive. Die übrigen Mannschaften (D65, 2. Mannschaft, D50 und 1. Herren) konnten die Klasse halten: 2. Verbandsliga, Bezirksklassen A und C, respektive.
Die vier gemeldeten Jugendmannschaften waren alle männlich (M). Die Jüngsten (MU12, also bis 12 Jahre) hielten sich ihre ersten Medenspielen beachtlich und erkämpften sich den 4. Tabellenplatz in ihrer Spielgruppe. In der Altersklasse MU15 konnten zwei Mannschaften gebildet werden, die jeweils Gruppendritte wurden. Die MU18, wo einige Jugendliche schon seit Jahren zusammen spielen, verfehlten den Gruppensieg nur knapp und wurden „Vizemeister“. Mit dem Ergebnis der Jugendmannschaften sind Jugendwart und Trainer hochzufrieden.
In den jüngeren Mannschaften wurden möglichst viele Spieler eingesetzt, um die Jugendlichen mit Turnierabläufen vertraut zu machen und den Trainern ein aktuelles Bild über den Leistungsstand zu vermitteln.
Durch das tolle Wetter konnten in diesem Jahr fast alle Medenspiele planmäßig durchgeführt werden. Mit dem Gesamtergebnis von Erwachsenen und Jugendlichen ist der Club zufrieden, hofft aber auf eine Steigerung insbesondere bei den Erwachsenen in 2019.
Dietmar Dehne,
2.Vorsitzender und Pressereferent des TC BW


von DD

 

<< zurück zu News