Tenniserfolg im Hitzestress

28. Juni 2019

Tenniserfolg im Hitzestress im letzten Medenspiel, Blau-weiße Damen 65 holen Punkt gegen Krefeld.

Obwohl der Tennisverband Niederrhein eine Verlegung von angesetzten Medenspielen während der derzeitigen Hitzewelle erlaubte, traten die in der 2. Verbandsliga spielenden Damen 65, 1. Mannschaft, des TC Blau-Weiß Monheim am Dienstag, 25. Juni, tapfer zum planmäßigen Meden-spiel auf eigener Anlage gegen den CTC Krefeld an. Bei mörderischer Hitze von 38° C holten sie einen Vorsprung von 3:1 bei den Einzel-Matches heraus, durch Josefa („Joschi“) Vocke, Gertrud David und Ricarda Wojahn-Neeb (Mannschaftsführerin). Leider gingen beide anschließenden Doppel verloren, davon eines nur knapp, im Match-Tie-Break. Dennoch kann die Mannschaft mit dem hart erkämpften Ergebnis ihres letzten Medenspiels zufrieden sein, belegt sie doch nun mit 3:5 Tabellenpunkten den vorläufig dritten Platz in der Gruppe 103, obwohl ein Spiel vom Verband nicht gewertet wurde.
.
Dietmar Dehne,
stellvertr. Vorsitzender und Pressereferent des TC BW,


von DD

 

<< zurück zu News