Wann geht es los?

24. Februar 2021

20210117100411

Liebe Clubmitglieder, wir dürfen wieder begrenzt Tennisspielen!
Heinzelmännchen haben zwei Plätze auf unserer Anlage hergerichtet. Bitte das Zugangstor zur Anlage geschlossen halten. Wer keinen Schlüssel hat, bitte melden.

Seit dem, 22.02.2021, gilt die neue Coronaschutzverordnung vom Land NRW (s. u.). Für die Ausübung des Sports ergeben sich folgende Änderungen:

§ 9 Sport
(1) Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 ist der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht. Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die nach Satz 2 gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten. Die für die in Satz 1 genannten Einrichtungen Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen, von Sportanlagen ist unzulässig.

Die Verordnung tritt vorerst mit Ablauf des 07. März 2021 außer Kraft.
Hieraus ergeben sich für die Sportvereine die folgenden Änderungen:

Zulässig:
- Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen nur unter freiem Himmel
- Zwischen den einzelnen Personen/Personengruppen ist ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten
Beispiele:
Tennis-Einzel, Tennis-Doppel (Personen aus einem Hausstand), Tischtennis, Tischtennis-Doppel (Personen aus einem Hausstand), Lauftraining allein oder zu zweit mit festem Partner/ fester Partnerin, Ballspiel mit mehreren Personen eines Hausstandes, Balltraining zu zweit mit einem festen Partner / einer festen Partnerin, Kampfsporttraining mit einem festen Partner / einer festen Partnerin, Golf zu zweit.

Nicht zulässig:
- Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, der über die o.g. Regelungen hinausgeht
- Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen

Beispiele:
Anleitung einer Gymnastikgruppe (unabhängig vom Abstand der Personen untereinander), Mannschafts-/Gruppentraining Ballsport, Paartraining Ballsport mit wechselnden Partnern / Partnerinnen.

Verantwortlichkeit:
Die für die Sportstätten Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist. Nach Rücksprache mit dem Landessportbund NRW wird die Verantwortung bei Nutzung der Sportanlage auf den Vorstand des nutzenden Sportvereins übertragen. Der Vorstand trägt wiederum die Verantwortung, dass die aktuellen Regelungen durch die Übungsleitung umgesetzt wird.


von BL

 

<< zurück zu News